Wall Street – Trader Tuesday

Die Volatilität an der Wall Street hält an

Eine derarte Volatilität haben die Weltmärkte so wohl noch nie gesehen: Die täglichen Bewegungen reichen von 1% aufwärts. So büßte der Dow Jones beispielsweise 300 Punkte ein und dies scheint langsam kein Einzelfall mehr zu sein. Aber was zeigt uns das? Das ist einfach zu beantworten: Derzeit herrscht hohe Unsicherheit auf dem Markt.

Zu erwähnen wären der Handelskonflikt zwischen den USA und China, wachsende geopolitische Spannungen mit Russland, sowie Besorgnis über die steigende Inflation, auch wenn die Daten diese noch nicht zeigen.

Meiner Ansicht nach gibt es zwar einige Faktoren, die den Markt beeinflussen, das zugrunde liegende Problem ist jedoch, dass wir in den vergangenen Jahren einen unglaublichen Bullenmarkt erlebt haben, der sich nun meiner Meinung nach dem Ende neigt. Betrachtet man insbesondere den Dow Jones, so ist dieser in den letzten 5 Jahren um über 65% gestiegen, und der Großteil dieses Anstiegs konnte allein in den letzten 2 Jahren verzeichnet werden.

Es kommt der Zeitpunkt, an dem die Anleger ihre Gewinne mitnehmen möchten und ihr Geld aus dem Markt nehmen und ich denke genau das passiert gerade. Abgesehen davon, vermute ich intraday eine weiterhin anhaltende Volatilität, was auch dem flinken Day-Trader Chancen für Gewinne eröffnet.

 

Senior Trader,

Vinay Sharma


Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider und nicht die von ayondo. Dieser Service ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.