0

DAX – Aktienanalyse

DAX: Im Spätsommer drohen Hitzegewitter

Während sich viele Investoren in den wohlverdienten Sommerurlaub verabschieden, scheint auch der DAX in Lethargie zu verfallen. Der Rücksetzer zum Monatswechsel sorgte nur kurzzeitig für Unruhe. Allerdings könnte sich die jüngste Entwicklung auch als Vorbote einer größeren Korrektur erweisen. Weiterlesen

0

Amazon – Analyse

Amazon greift nach den nächsten Milliardenmärkten – wie geht es weiter?

Der Name Amazon steht vor allem für Bücher, Elektronik und Filme, die Kunden beim Online-Einzelhändler bestellen. In den vergangenen Jahren ist der Konzern kräftig gewachsen, schon jetzt liegt der Marktanteil im zukunftsträchtigen E-Commerce-Geschäft bei 34 Prozent. Weiterlesen

0

Öl – Analyse

Ölpreis steht auf Messers Schneide

Vor einem Monat schien die Welt am Ölmarkt noch intakt zu sein. Die von der Opec beschlossene Verlängerung der Förderkürzung bis zum März 2018 sollte den Preis wieder deutlich über die 50-Dollar-Marke hieven. In der Realität ist genau das Gegenteil eingetreten: Vier Wochen in Folge dominieren inzwischen Minuszeichen, der Brent-Preis steht auf dem niedrigsten Niveau seit November 2016. Weiterlesen

0

RWE – Aktienanalyse

RWE: Die Nummer eins im DAX dreht mächtig auf

Von einer solchen Entwicklung haben wohl auch langjährige RWE-Aktionäre kaum zu hoffen gewagt: Mit Gewinnen von 65 Prozent seit Jahresbeginn stehen die Papiere unangefochten an erster Stelle im Performance-Ranking der DAX-Werte. Weiterlesen

0

Telekom – Aktienanalyse

Deutsche Telekom: Milliardendeal könnte Befreiungsschlag einleiten

So mancher Telekom-Aktionär reibt sich derzeit wohl verwundert die Augen: Zuletzt kletterte der DAX-Wert knapp über die Hochpunkte aus 2015 und ist damit so teuer wie seit 2002 nicht mehr. Die einst unliebsame Tochter T-Mobile US sorgt für reichlich Fantasie. Weiterlesen

0

Öl – Analyse

Ölpreis: Wiederholt sich die Geschichte?

Während wichtige Indizes wie der DAX zuletzt frische Rekorde in Serie erzielten, rauschte der Ölpreis in den Keller. Seit Mitte April fiel das schwarze Gold um rund 15 Prozent. Gerade für Trader bietet der Rohstoff aber immer wieder lukrative Chancen. Entscheidend für den Erfolg ist vor allem ein gutes Timing. Weiterlesen