0

Netflix – Trader Tuesday

Der Video-Streaming Gigant Netflix veröffentlichte gestern nach US-Marktschließung seine Q2-Ergebnisse, woraufhin der Aktienkurs im nachbörslichen Handel um satte 14% fiel.

Die Netflix-Quartalszahlen im Detail

Die Zahlen waren insgesamt recht durchwachsen: Die Erwartungen hinsichtlich des Umsatzes konnten mit 3,91 Milliarden Dollar nicht ganz erfüllt werden. Obwohl der Gewinn pro Aktie mit 0,85$ die Erwartungen von 0,79$ übertroffen haben, war es der Nutzerzuwachs, der die Stimmung trübte. Das Unternehmen konnte im zweiten Quartal lediglich 5,2 Millionen neue User hinzugewinnen, also etwa eine Millionen User weniger als geschätzt. Im kommenden Quartal rechne man mit 5 Millionen neuen Usern und damit einem niedrigeren Zuwachs als noch im Vorjahr. Weiterlesen

0

RBS – Trader Tuesday

Die britische Regierung hat die geplante Veräußerung ihrer Beteiligung an der RBS fortgesetzt. Die Beteiligung des Staates an der Bank sank somit von 70,4% auf 62,4%. Der Prozess wurde gestern Abend in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren mit der Platzierung von 925 Millionen Aktien zu je 271 Pence abgewickelt, also knapp 3% unter dem letzten Schlusskurs. Die Aktie öffnete heute mit einer leichten Abwärtsbewegung auf 270 Pence. Weiterlesen

0

US Light Crude Oil – Trader Tuesday

Geopolitische Spannungen rücken wieder einmal in den Vordergrund und treiben den Ölpreis auf ein 3,5-Jahres-Hoch. Eine Vielzahl an Versorgungsengpässen, die mit Instabilität im Nahen Osten einhergehen, führen zu einem derzeitigen Preis von 71,79$.  Wie nun bestätigt wurde, hat US-Präsident Trump die Zusammenarbeit mit dem Iran beendet und ist aus dem Nuklearabkommen augestiegen, d.h. Sanktionen in Form von Einschränkungen von Ölexporten sind zu erwarten. Venezuela, welches nachweislich die größten Ölreserven der Welt besitzt, zeigt ebenfalls keine Anzeichen einer Beruhigung. Weiterlesen

0

Bitcoin – Trader Tuesday

Der Bitcoin-Kurs ist wieder einmal gefallen: Mit einem Wert von 13275$ zu Jahresbeginn notiert der Kurs jetzt nur noch bei 7900$. Längst vorbei scheinen die schönen Zeiten der Kursgewinne aus 2017. Meiner Ansicht nach könnte dies noch die kommenden 6 Monate anhalten, basierend auf der Liquidation der Mt. Gox Exchange und dem eingesetzten Insolvenzverwalter, auch als „Tokyo Whale“ bekannt.
Weiterlesen

0

GBP/USD – Trader Tuesday

Mit einer derart guten Performance des Sterlings zum Jahresbeginn 2018 hätte ich nicht gerechnet: Angesichts der Unruhen im Zuge der Brexit-Verhandlungen war der Ausblick zweifellos eher negativ – tatsächlich stieg der GBP/USD aber von 1,34 (1.01.2018) auf ein neues Hoch von 1,3824 und damit auf den höchsten Stand seit der Brexit-Entscheidung. Aber ist die Aufwärtsbewegung den Verhandlungsgesprächen mit der EU zu verdanken oder gibt es andere Gründe für die positive Entwicklung? Weiterlesen