0

Gewinner im Kurzinterview – Social Trading Meisterschaft

23 Real Money Trader konnten sich im Rahmen der ayondo Social Trading Meisterschaft* gegen insgesamt 101 Mitstreiter durchsetzen und sich so in das höchste Level handeln. Um Ihnen einen näheren Einblick in die neuen Level 5-Trading Profile zu gewähren, haben wir um ein Interview** gebeten.

Im Folgenden die Antworten der Gewinnerprofile OptischerTrader1SheridanNeoWaves und Systemtrader. Weiterlesen

0

Die Early Bird Trading Phase in den letzten Zügen

Traderschmiede_FBZahlreiche Top Trader haben sich in den letzten Wochen für die ayondo Social Trading Meisterschaft registriert und bahnen sich bereits ihren Weg durch die ayondo Trading Karriere.

Bereits 57 Top Trader in Level 2!*

Wie erfolgreich einige Teilnehmer die Early Bird Trading Phase genutzt haben, können Sie jederzeit in der Rangliste einsehen. Sehen Sie hier alle Platzierungen und bleiben Sie so auf dem Laufenden! Weiterlesen

0

Wie Sie die ayondo Trading Karriere erfolgreich erklimmen, Ihr Trading nachhaltig verbessern und Follower gewinnen

asurminski5 Tips wie Sie die ayondo Trading Karriere nutzen und dabei die Risikoaspekte Ihres Tradings in den Vordergrund rücken.

Ein Gastbeitrag von Alexander Surminski, Betreiber der Traderschmiede in Kooperation mit ayondo

Die ayondo Trading Karriere ist das wichtigste Kriterium für Follower, um die Qualität der auf ayondo befindlichen Trader zu bewerten und eine sinnvolle Auswahl für das eigene Portfolio zu treffen.

Dementsprechend sollten sowohl Follower als auch Trader die Regeln der ayondo Trading Karriere gewissenhaft studieren.

Follower, die ein sicheres Verständnis der Regeln aufweisen, können die Performance ihre Portfolios mit der richtigen Auswahl und Risikoeinstellung der Top Trader verfeinern.

Top Trader müssen sich die Regeln bereits vor Start ihrer Trading Karriere intensiv verinnerlichen und eine für sich passende Strategie entwerfen um in den Olymp der Trader auf zu steigen. Bei erfolgreicher Trading Karriere winken dem Top Trader nicht nur eine positive Performance auf dem eigenen Konto – Die Aufmerksamkeit der Follower auf das eigene Trading Profil ist dann gewiss und der zweite Verdienst über Provisionen durch ayondo wird aufgebaut.

Denn ayondo Top Trader verdienen eine Provision, die sich an dem Volumen orientiert, welches ihnen folgt. Dabei gilt: Je mehr Follower umso besser.

In diesem Artikel gebe ich Ihnen 5 Tips mit auf den Weg, wie Sie Ihre ayondo Trading Karriere nicht nur starten, sondern Ihrem Tradingerfolg auch die gewünschte Nachhaltigkeit verleihen. Weiterlesen

0

Market View vom 28. November 2014

E.ON hofft auf Milliardenerlös

Die Zahlen von Infineon liegen nun auf dem Tisch, einige Analysten haben sich inzwischen zu Wort gemeldet. Unter dem Strich fällt die Resonanz auf das Zahlenwerk eher durchwachsen aus. Die DZ Bank sticht mit ihrer Kaufempfehlung und Kursziel 11 Euro auf der Oberseite hervor. Societe Generale sowie S&P Capital IQ reduzierten hingegen den fairen Wert auf 8,20 Euro sowie 8 Euro. Die Aktie dürfte vorerst hinter dem Markt zurückbleiben, selbst das September-Hoch bei  9,10 Euro ist vorerst nicht in Sicht. Mehr Schwung könnte hingegen E.ON aufweisen, der Energiekonzern steht offenbar unmittelbar vor dem Verkauf seines Geschäfts in Spanien. Der Aufsichtsrat könnte auf der heutigen Sitzung den Deal über 2,5 Mrd. Euro bereits durchwinken. Abseits der Aktienmärkte bleibt der Ölpreis im Blick. Die OPEC einigte sich gestern nicht auf eine Förderkürzung, entsprechend deutlich gaben die Preise nach. Weiterlesen

0

Market View vom 7. Oktober 2014

Kein Zinsschritt in Japan

Die japanische Notenbank hat heute früh ihre Geldpolitik nicht verändert und sieht sich auf einem guten Weg, das Ziel einer 2prozentigen Inflation zu erreichen. Die Yen-Schwäche hilft dabei. Daher sorgt sich die Notenbank auch nicht um den jüngsten Preisverfall der heimischen Währung. Die Aktienmärkte in Asien reagieren allerdings kaum auf diese Aussagen, der Nikkei verliert sogar leicht. Der Yen neigt nach diesen Aussagen zur Schwäche und liegt wieder über der Marke von 109 Yen zum USD. Der DAX lässt sich anstecken und notiert vorbörslich bei rund 9160 Punkten.

 

DAX-Ranglisten

Oft genügt ein Blick in die Siegerlisten nach einem schwachen DAX-Tag, um zu erkennen, welche Aktien die Investoren nach einer Schwäche wieder haben wollen und wo die wahren Comeback-Aktien liegen. Zum Wochenstart waren dies im DAX die heiß gehandelten Titel von Lufthansa und Commerzbank, im MDAX Airbus, TUI und Hochtief. Beachtlich war, dass sich die Titel auch noch gut hielten, als der Gesamtmarkt am Nachmittag merklich von seinen Tageshöchstständen zurückgekommen war. Nordex und Dialog führten im TecDAX die Aufholliste an, ehe sie am Nachmittag von Nemetschek abgelöst wurden. Nemetschek ist neben Morphosys die einzige Aktie, die auf drei, sechs und 12 Monate jeweils zweistellig im Plus notiert.

 

Ölpreis im Sinkflug

Sowohl der Brent- als auch der WTI-Ölpreis bleiben unter Druck. Im morgendlichen Handel kann sich WTI-Öl zwar leicht erholen und die 90 Dollarmarke zurückerobern, doch gestern schloss WTI fast auf einem 52-Wochentief. Im Jahresverlauf büßte der Preis rund 8 Prozent ein, viel stärker ging es aber beim Brent-Öl zur Sache. Diese Ölsorte verlor in etwa 16 Prozent. An den wirtschaftlichen Rahmendaten hat sich nichts geändert: Das weltweite Angebot ist durch die starke Förderung der Amerikaner reichlich und die Krisen im Irak oder Syrien können die Ölversorgung nicht nachhaltig aus dem Gleichgewicht bringen.

 

Samsung schwächelt

Apple-Konkurrent Samsung hat sich zur Geschäftsentwicklung in diesem Jahr geäußert. Im dritten Quartal erwartet das südkoreanische Tech-Unternehmen einen Rückgang des operativen Geschäfts um 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Der Gewinn werde wohl umgerechnet 3,1 Milliarden Euro betragen. Die zunehmende Konkurrenz aus China macht dem Konzern zu schaffen, insbesondere im Bereich der Smartphones. Der Umsatz wird auch deutlich geringer ausfallen und rund 20 Prozent tiefer als im Vorjahr erwartet.

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider und nicht die von ayondo. Dieser Service ist ausschliesslich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.