0

RBS – Trader Tuesday

Die britische Regierung hat die geplante Veräußerung ihrer Beteiligung an der RBS fortgesetzt. Die Beteiligung des Staates an der Bank sank somit von 70,4% auf 62,4%. Der Prozess wurde gestern Abend in einem beschleunigten Bookbuilding-Verfahren mit der Platzierung von 925 Millionen Aktien zu je 271 Pence abgewickelt, also knapp 3% unter dem letzten Schlusskurs. Die Aktie öffnete heute mit einer leichten Abwärtsbewegung auf 270 Pence. Weiterlesen

0

Trader Tuesday – RBS Group

Über Nacht wurde die Nachricht veröffentlicht, dass die britische Regierung 5,2% der RBS Group-Aktien zu einem Preis von 330 Pence verkauft hat. Der gestrige Kurs schloss bei 337 Pence. Nachdem in verschiedenen Medien bereits darüber berichtet wurde, kam der Verkauf nicht überraschend, und wurde im Vorfeld mitgeteilt. Doch was bedeutet das für die Zukunft der RBS Group?

Grundsätzlich lässt sich der Beginn des Entkopplungsprozesses vom Rettungspaket der britischen Regierung, vor dem Hintergrund der Finanzkrise im Jahr 2008, als positiv bewerten.

Es muss außerdem betont werden, dass der Übergang von einem Unternehmen, dessen Aktien in überproportionaler Höhe einer Regierung gehören zu einer vollständigen Aktiengesellschaft einen langen und mühsamen Weg bedeutet. Es wird voraussichtlich rund vier Jahre dauern den kompletten Verkauf der Aktien zu vollziehen.

Senior Trader, Jordan Hiscott

Die oben erwähnten Markteinschätzungen und Inhalte spiegeln ausschließlich die Meinung des Autors wider und nicht die von ayondo. Dieser Service ist ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt und stellt keine Beratung oder Investmentempfehlung dar.